Ergotherapie
in der inklusiven Kita

Gemeinsam auf dem Weg zu einer Kindestagesstätte für Alle

Die erfolgreiche Umsetzung der Inklusion von Kindern mit sehr unterschiedlichen Bedürfnissen in gemeinsamen Bildungseinrichtungen, aber auf individuellen Lernwegen, erfordert geeignete Maßnahmen wie die Unterstützung durch ein interdisziplinäres Team.

Im inklusiven Kindergartenkontext können wir als Ergotherapeutinnen insbesondere die Erzieher/innen und in ihrem Arbeitsalltag unterstützen. Ergotherapie im inklusiven Kindergarten hat das Ziel, die Teilhabe am Kindergartenleben und die erfolgreiche Durchführung von alltäglichen Betätigungen / Aktivitäten für alle Kinder zu ermöglichen.

Zur Unterstützung der Inklusion erfolgt die Ergotherapie direkt im Kindergartenalltag, in der Gruppe und in der weiteren Umwelt (z.B Spielplatz, Sporthalle).

In Deutschland gibt es bisher keine einheitlichen gesetzlichen Vorgaben, wie ergotherapeutische Dienstleistungen über das Bildungswesen finanziert werden können.

Kindergärten können zum Beispiel einen Kooperationsvertrag mit unserer Praxis abschließen. Dies kann für eine beratende Tätigkeit sein und ermöglicht der Ergotherapeutin mit den Kindern, der gesamten Einrichtung / Gruppe zu arbeiten. Die Finanzierung kann über den Kindergarten, den Förderverein oder andere Sponsoren erfolgen.

Sprechen sie uns bei Interesse gerne an.
Wir suchen gemeinsam nach einem Weg.

Ergotherapie
in der inklusiven Kita

Gemeinsam auf dem Weg zu einer Kindestagesstätte für Alle

Die erfolgreiche Umsetzung der Inklusion von Kindern mit sehr unterschiedlichen Bedürfnissen in gemeinsamen Bildungseinrichtungen, aber auf individuellen Lernwegen, erfordert geeignete Maßnahmen wie die Unterstützung durch ein interdisziplinäres Team.

Im inklusiven Kindergartenkontext können wir als Ergotherapeutinnen insbesondere die Erzieher/innen und in ihrem Arbeitsalltag unterstützen. Ergotherapie im inklusiven Kindergarten hat das Ziel, die Teilhabe am Kindergartenleben und die erfolgreiche Durchführung von alltäglichen Betätigungen / Aktivitäten für alle Kinder zu ermöglichen.

Zur Unterstützung der Inklusion erfolgt die Ergotherapie direkt im Kindergartenalltag, in der Gruppe und in der weiteren Umwelt (z.B Spielplatz, Sporthalle).

In Deutschland gibt es bisher keine einheitlichen gesetzlichen Vorgaben, wie ergotherapeutische Dienstleistungen über das Bildungswesen finanziert werden können.

Kindergärten können zum Beispiel einen Kooperationsvertrag mit unserer Praxis abschließen. Dies kann für eine beratende Tätigkeit sein und ermöglicht der Ergotherapeutin mit den Kindern, der gesamten Einrichtung / Gruppe zu arbeiten. Die Finanzierung kann über den Kindergarten, den Förderverein oder andere Sponsoren erfolgen.

Sprechen sie uns bei Interesse gerne an.
Wir suchen gemeinsam nach einem Weg.